Mitmachen

Wer und wie?

Grundsätzlich ist jede*r zur Mitarbeit eingeladen. Wenn du auf wissenschaftlicher Basis mitwirken möchtest, solltest du einen akademischen Titel haben (also mind. Bachelor). Als „Unterstützer*in“ kannst du dich auch ohne wissenschaftlichen Titel in den Bereichen Organisation, Logistik und Öffentlichkeitsarbeit einbringen und natürlich an unseren Diskussionen teilnehmen.

Wir alle arbeiten ehrenamtlich, viele von uns neben dem Beruf, der Familie und anderen Projekten. Jede*r investiert dabei so viel Zeit wie er oder sie möchte. Klassische Aufgaben sind: Projektarbeit in einer Arbeitsgruppe, Erstellung von Infomaterial, Aufbau/Abbau und Betreuung von Infoständen, Teilnahme an Vernetzungstreffen, Organisation bestimmter Veranstaltungen, Recherche und Diskussion zu aktuellen Themen, Erarbeitung von Stellungnahmen, Analysen, Pressemitteilungen, …

Du kannst dich also auch ohne viel Zeit bei uns engagieren, wir freuen uns über deine Hilfe.

Wann?

Momentan treffen wir uns über Skype: dienstags von 19 bis 21 Uhr.
Dabei wechseln sich unsere Organisations-Treffen, in denen wir z. B. kommende Aktionen planen und aktuelle Themen diskutieren mit Kolloquien rund um die Themen Klimaschutz, Energiewende und Co. ab.

Auch ohne regelmäßige Teilnahme an unseren Treffen, kannst du uns unterstützen. Um möglichst auf dem Laufenden zu bleiben und dich besser einbringen zu können, solltet du aber zumindest hin und wieder an unseren Organisations-Treffen teilnehmen.

Wie nehme ich Kontakt auf?

Wenn du unverbindlich bei uns reinschnuppern möchtest, bist du herzlich eingeladen an einem unserer Treffen teilzunehmen. Schreib und dazu am besten eine Mail an .

Wenn du über unsere Aktivitäten (Veranstaltungen, Infostände, Kolloquium-Termine, …) informiert werden willst, kannst du dich über die Mailadresse auch in unseren Interessenten-Verteiler eintragen lassen oder uns auf Twitter folgen.

Falls noch Fragen offen geblieben sind, beantworten wir diese natürlich auch gerne.

Offene Jobs

Spenden

Wir arbeiten ehrenamtlich. Dennoch fallen bei der Umsetzung von Projekten immer wieder Kosten an. Einige dieser Projekte werden von öffentlichen Einrichtungen gefördert, aber bestimmte Materialien (z. B. Poster und Posterwände für unsere Infostände), beschaffen wir selbst. Wenn du uns dabei finanziell unter die Arme greifen willst, kannst du dies mit einer Spende (steuerlich absetzbar) direkt über den Förderverein Scientists for Future e.V. tun. Nutze dafür z. B. dieses Formular.

Vielen Dank!